Baustelle Kosmos - Die phantastischen Konstruktionen des Stanislaw Lem

Porträt von Stanislaw Lem aus dem Jahr 1975

SOMMERREIHE: DER CLUB DER HUNDERTJÄHRIGEN

Baustelle Kosmos - Die phantastischen Konstruktionen des Stanislaw Lem

Von Sven Ahnert

Mit kühnen Ideen die Evolution überlisten – in seinem Werk nimmt Stanislaw Lem  auf verblüffende Weise den technischen Fortschritt vorweg.

Baustelle Kosmos - Die phantastischen Konstruktionen des Stanislaw Lem

WDR 3 Kulturfeature 31.07.2021 53:21 Min. Verfügbar bis 30.07.2022 WDR 3 Von Sven Ahnert


Download

Er ist der populärste Schriftsteller Polens im 20. Jahrhundert. Weltweit hatte Stanislaw Lem ein Millionenpublikum. Die absurden Weltraumabenteuer seines Piloten Pirx, die galaktischen Missionen eines Ijon Tichy fanden ebenso viele Leser wie seine großen kosmo-philosophischen Romane. Science ficton als triviale Genreliteratur war dem am 12.9.1921 in Lemberg geborenen Schriftsteller viel zu wenig. In seinen Büchern, Aufsätzen, Essays spiegeln sich Kybernetik und Wissenschaftstheorie. Zeitlebens blieb ihm jedoch die Anerkennung dafür versagt. Sein Hauptwerk, eine Grundlagentheorie an der Grenze des Denkbaren, ist bis heute nahezu unbekannt. Ebenso wie die biografischen Bezüge seines kosmischen "Katastrophenprinzips“. 

Ausstrahlung am 31.07.2021 um 12.04 Uhr
Wiederholung am 01.08.2021 um 15.04 Uhr

Von: Sven Ahnert
Redaktion: Adrian Winkler
Produktion: WDR 2021

Stand: 02.07.2021, 15:46