Live hören
Jetzt läuft: Streichquartett D-Dur, KV 499 von Wolfgang Amadeus Mozart
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Thomas Harlan und seine Erkundungen zum "Vierten Reich"

Filmemacher und Schriftsteller Thomas Harlan im Jahr 2000

Radikal unversöhnt

Thomas Harlan und seine Erkundungen zum "Vierten Reich"

Von Beate Ziegs

Der Filmemacher und Schriftsteller Thomas Harlan hat sich Zeit seines Lebens mit den  Verbrechen der Nationalsozialisten beschäftigt. Als Sohn des Nazi-Regisseurs Veit Harlan prangerte er die Karrieren der Mörder nach Kriegsende an.

Eine Lungenklinik im Süden Deutschlands. Schwer krank, aber keineswegs gebrechlich erzählt der knapp 80jährige Filmemacher, Theater- und Romanschriftsteller Thomas Harlan von dem, was ihn Zeit seines Lebens heimsucht und zu quälend-präzisen künstlerischen Auseinandersetzungen treibt: die Verbrechen der Nationalsozialisten.

Seine Recherchen in polnischen Archiven führten zu über 2000 Anklagen. Mit dem Buch "Das Vierte Reich" wollte Thomas Harlan dieses subkutane Weiterleben des Dritten Reiches in der Bundesrepublik offen legen. Eine Veröffentlichung kam nie zustande. Seine Verstörung und Wut über die "deutsche Kontinuität" zeigt sich auch in seinen letzten beiden Romanen "Rosa" und "Heldenfriedhof".

Das Feature steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Thomas Harlan und seine Erkundungen zum "Vierten Reich"

WDR 3 Kulturfeature 17.10.2020 54:38 Min. Verfügbar bis 17.10.2021 WDR 3 Von Beate Ziegs

Download

Literaturtipps

Thomas Harlan: Veit
Rowohlt Verlag, 2013,
Taschenbuch, 160 Seiten, 8,99 Euro

Thomas Harlan: Heldenfriedhof
Rowohlt Verlag, 2011,
Taschenbuch, 720 Seiten, 10,99 Euro

Thomas Harlan: Rosa
Rowohlt Verlag, 2011,
Taschenbuch, 240 Seiten, 8,99 Euro

Thomas Harlan: Hitler war meine Mitgift
Rowohlt Verlag, 2011,
Taschenbuch, 272 Seiten, 9,99 Euro

Thomas Harlan: Die Stadt Ys
Rowohlt Verlag, 2011,
Taschenbuch, 304 Seiten, 9,99 Euro

Norbert Frei: Vergangenheitspolitik.
Die Anfänge der Bundesrepublik und die NS-Vergangenheit.
Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003

Gavriel D. Rosenfeld: Das Vierte Reich. Der lange Schatten des Nationalsozialismus
wbg Theiss Verlag, 2020,
Hardcover 448 Seiten, 34,- Euro

Ausstrahlung am 17. Oktober 2020, Wiederholung am 18. Oktober 2020
Autorin und Regie: Beate Ziegs
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: DLF 2011

Stand: 07.10.2020, 14:52