Live hören
Jetzt läuft: Konzert-Etüde f-Moll, op 28,6 von Dohnányi, Ernst von

Der polnische Schriftsteller Adam Zagajewski

Porträt des polnischen Dichters Adam Zagajewski

Versuch’s, die verstümmelte Welt zu besingen

Der polnische Schriftsteller Adam Zagajewski

Von Burkhard Reinartz

Der polnische Lyriker und Schriftsteller Adam Zagajewski ist am vergangenen Sonntag, dem 21. März 2021, im Alter von 75 Jahren in Krakau gestorben. Aus Protest gegen das kommunistische Regime war Zagajewski Anfang der 1980er Jahre ins Exil in den Westen gegangen und erst 2002 nach Polen zurückgekehrt.

Das Feature steht bis zum 26. September 2021 zum Nachhören zur Verfügung.

Adam Zagajewski - Versuch’s, die verstümmelte Welt zu besingen

WDR 3 Kulturfeature 28.03.2021 49:49 Min. Verfügbar bis 26.09.2021 WDR 3 Von Burkhard Reinartz


Adam Zagajewski, 1945 in Lemberg geboren, galt als der wichtigste Gegenwartslyriker Polens. Nach seiner Emigration 1981 in den Westen hat er jeweils längere Zeit in Berlin, den USA und in Paris verbracht. Zuletzt war er wieder mit seiner Ehefrau, der Schauspielerin und Psychoanalytikerin Maja Wodecka, nach Polen zurückgekehrt.

Zagajewski verteidigte in seinen Texten "das Recht auf Unendlichkeit" gegen den nüchternen Zeitgeist, die "Notwendigkeit der Leidenschaft gegen das Diktat der Ironie". Er forderte "Wildheit" und den Mut, tiefgehende persönliche Erfahrungen auszusprechen: "Verteidigung der Poesie bedeutet, etwas verteidigen, was im Menschen steckt, nämlich die fundamentale Fähigkeit, das Wunderbare der Welt zu erleben und lange Momente im Staunen zu verharren."

Ausstrahlung am 28. März 2021, 15.04 – 16.00 Uhr
Von: Burkhard Reinartz
Redaktion: Imke Wallefeld
Produktion: DLF 2014

Stand: 25.03.2021, 21:58