Der Schriftsteller und Filmemacher Oskar Roehler

Regisseur und Autor Oskar Roehler

Selbstbehauptung

Der Schriftsteller und Filmemacher Oskar Roehler

Von Thomas David

Oskar Roehler ist einer der schillerndsten Filmemacher des deutschen Gegenwartskinos. Außenseiter, Enfant Terrible, Provokateur. Eine Künstlerpersönlichkeit, die den Geist der Political Correctness in den Wind schlägt.

Oskar Roehler setzt sich wie kein anderer deutscher Filmemacher mit der eigenen Biografie und seiner Herkunft auseinander. Sein Werk ist die künstlerische Selbstbehauptung gegen seine Eltern: gegen die Schriftstellerin Gisela Elsner, die zur Schickeria der deutschen Nachkriegsliteratur gehörte, und gegen Klaus Roehler, den Lektor von Günter Grass. In Filmen wie "Elementarteilchen" und "Quellen des Lebens" skandalisiert er die linke, von den Idealen der 68er-Bewegung geprägte Ideologie einer ganzen Generation. Auch in seinen Romanen, mit denen sich Roehler im vergangenen Jahrzehnt als Schriftsteller etabliert hat, verteidigt er einen radikalen künstlerischen Individualismus, der die Political Correctness in den Wind schlägt und Roehler im politischen Klima der Gegenwart auch heftige Kritik einbringt.

Katja Riemann und Oliver Masucci in einer Szene des Films "Enfant Terrible"

Katja Riemann und Oliver Masucci in einer Szene des Films "Enfant Terrible"

Thomas David hat Oskar Roehlers Entwicklung seit 2006 mit einer Reihe biografischer Werkstattgespräche begleitet. Für das Feature konnte er mit dem Schriftsteller ausführlich über die Hintergründe seines neuen Romans "Der Mangel" sprechen und den Regisseur bei den Dreharbeiten seines neuen Films besuchen. "Enfant Terrible" ist Roehlers Begegnung mit Rainer Werner Fassbinder, dem frühverstorbenen Übervater des Neuen Deutschen Films.

Literaturhinweise:

Oskar Roehler: "Der Mangel"
176 Seiten, Hardcover
Ullstein Verlag 2020, 23,00 Euro

Oskar Roehler: "Selbstverfickung"
272 Seiten, Hardcover
Ullstein Verlag 2017, 20,00 Euro

Oskar Roehler: "Mein Leben als Affenarsch"
224 Seiten, Taschenbuch
Ullstein Verlag 2016, 10,00 Euro

Oskar Roehler: "Herkunft"
592 Seiten, Hardcover
Ullstein Verlag 2011

Ausstrahlung am 26.09.2020, Wiederholung am 27.09.2020
Von Thomas David
Redaktion: Imke Wallefeld
Produktion: WDR 2020

Stand: 31.08.2020, 17:24