Live hören
Jetzt läuft: Allegro con delicatezza / Quartett Nr. 2: Allegro con delicatezza von Ligeti, György

Die Akte Hanna - Ein Leben im Blick der Securitate

Helga Höfer

Die Akte Hanna - Ein Leben im Blick der Securitate

Von Senta Höfer

Die rumäniendeutsche Helga Höfer arbeitete in Bukarest als Journalistin für den Bayerischen Rundfunk. Das machte sie interessant für den Geheimdienst. Über dreißig Jahre später öffnet Senta Höfer die Securitate-Akte ihrer Mutter.

Das angekündigte Kulturfeature  "Eine Liebe gegen Pinochet" entfällt!

Das Feature steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Die Akte Hanna - Ein Leben im Blick der Securitate

WDR 3 Kulturfeature 24.10.2020 56:37 Min. Verfügbar bis 24.10.2021 WDR 3

Download

Ausschnitt aus der Akte Hanna, Securitate-Akte über die Journalistin Helga Höfer

In den 70er und 80er Jahren arbeitete Helga Höfer als Journalistin und Übersetzerin in Bukarest für die ARD. Sie recherchierte, bahnte Kontakte an und führte Interviews. Die westdeutschen Korrespondenten strickten daraus ihre Beiträge. Sie selbst war selten im Fernsehen zu sehen, wurde aber ausgiebig vom rumänischen Geheimdienst abgehört. Über dreißig Jahre später lässt sich ihre Tochter Senta Höfer die Securitate-Akte zeigen und findet eine teils unfreiwillig komische, teils gespenstische Chronik ihrer eigenen Kindheit in Bukarest vor. Und sie erkennt, wie die Folgen der Beschattung bis in die Gegenwart reichen.

Ausstrahlung am 24. Oktober 2020, Wiederholung am 25. Oktober 2020
Von Senta Höfer
Regie: Cordula Dickmeiß
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: DLF Kultur 2019

Stand: 07.10.2020, 14:59