Live hören
Jetzt läuft: Tirolese aus: Soirees musicales, op.9 von
00.03 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Leben für Argentinien: Der Regisseur und Politiker F. Solanas

Nahaufnahme: Das Gesicht Fernando Solanas spiegelt sich auf dunklen Scheiben

Leben für Argentinien: Der Regisseur und Politiker F. Solanas

Von Peter B. Schumann

Kein anderer Argentinier hat den Spagat zwischen Kunst und Politik so konsequent gelebt wie Fernando Solanas: als Regisseur von wegweisenden Dokumentar- und Spielfilmen wie später auch als Politiker und Kämpfer für soziale Gerechtigkeit.

Leben für Argentinien - Der Regisseur und Politiker F. Solanas

WDR 3 Kulturfeature 13.02.2021 53:02 Min. Verfügbar bis 12.02.2022 WDR 3


Download

Das Feature steht nach der Sendung befristet zum Nachhören zur Verfügung.

Fernando Solanas umringt von Medienvertretern/innen, Mikrofonen und Kameras - im Hintergrund regierungskritische Plakate

Fernando Solanas spricht 2013 während der Justizreform zur Presse

Politisches Engagement hat Fernando Solanas sein Leben lang angetrieben. Bereits mit seinem ersten Dokumentarfilm La Hora de los Hornos/Die Stunde der Feuer hat er 1968 in Argentinien ein revolutionäres Fanal gesetzt. Wegen seiner Feindschaft gegen die Militärdiktatur erhielt er Morddrohungen, wegen seiner radikalen Kritik am Neoliberalismus wurde ein Attentat auf ihn verübt. Deshalb ging er in die Politik und attackierte als Parlamentsabgeordneter die Fehlentwicklungen der Demokratie. Gleichzeitig dokumentierte er fatale politische Entscheidungen als Filmregisseur und schuf damit eine einzigartige Chronik Argentiniens.

Ausstrahlung am 13. Februar 2021, Wiederholung am 14. Februar 2021
Von Peter B. Schumann
Mit Burkart Klaußner
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: WDR 2021

Stand: 20.01.2021, 21:15