Live hören
Jetzt läuft: Kleine Sommererinnerungen von Rued Langgaard
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Abgeschoben ins serbische Nirgendwo

Ehemaliger Hotelbau in Bela Palanka an der serbisch-bulgarischen Grenze, Unterkunft für abgeschobene Straftäter aus Deutschland

Abgeschoben ins serbische Nirgendwo

Von Johanna Bentz

Nach einer Haftstrafe von mehr als drei Jahren schiebt Deutschland ‚kriminelle Ausländer’ in ihre Herkunftsländer ab mit ganz anderen Kulturen. Was, wenn dort kein Zuhause mehr zu finden ist?

Das Feature steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Abgeschoben ins serbische Nirgendwo

WDR 3 Kulturfeature 22.06.2019 53:59 Min. Verfügbar bis 21.06.2020 WDR 3 Von Johanna Bentz

Download

Emrah Gradina

Emrah Gradina, 28, muss sich ein neues Leben in Serbien aufbauen. 22 Jahre seines Lebens hat er in Deutschland verbracht, spricht nur gebrochen serbisch und ist nun völlig auf sich allein gestellt. Das Feature macht Emrah zum Erzähler seines Lebens. Es zeigt Versuche eines Neuanfangs, spart aber auch seine schwierige Vergangenheit in Deutschland nicht aus.

Das Feature wurde mit dem Civis Medienpreis 2019 ausgezeichnet.

Jurybegründung: Das Hörfunkfeature erzählt eine Geschichte, von der wir oft nur den Anfang kennen. Was geschieht mit Menschen nach ihrer Abschiebung? Porträtiert wird der 28-jährige Emrah, der in dem serbischen Dorf Bella Palanka in einem Auffanglager für abgeschobene Straftäter lebt. Das Feature gibt in knapper und präziser Sprache einfühlsam Einblick in die Atmosphäre und perspektivlose Lebenswelt des jungen Mannes – ungeachtet aller Schuldfragen. Die Rolle der Autorin zwischen Nähe und Distanz zu ihrem Protagonisten wird deutlich thematisiert. Eine großartige audiophone Leistung - hochinformativ, exzellent produziert.

Ausstrahlung am 22. Juni 2019, Wiederholung am 23. Juni 2019
Von Johanna Bentz
Redaktion: Dorothea Runge
Produktion: DLF Kultur 2019

Stand: 25.06.2019, 15:47