WDR Sinfonieorchester: Im Bund mit Beethoven

WDR Sinfonieorchester: Im Bund mit Beethoven

Ludwig van Beethovens Zeitgenossen stehen im Fokus beim „Klassik heute“ Konzert mit Reinhard Goebel und dem WDR Sinfonieorchester.

Mirijam Contzen

Beethovens Eroica oder eine Sinfonie von Anton Eberl? Einem zeitgenössischen Kritiker gefiel Eberls Sinfonie besser! Das musikalische Umfeld Beethovens war überaus vielfältig und interessant. Das Concertino des Cellovirtuosen Bernhard Heinrich Romberg präsentieren die beiden Solocellisten des WDR Sinfonieorchesters Oren Shevlin und Johannes Wohlmacher. Möglicherweise für Andreas Romberg – Geiger und Cousin des Cellisten – hat Beethoven noch in Bonn ein Violinkonzert komponiert. Die Geigerin Mirijam Contzen – seit langen Jahren mit Reinhard Goebel musikalisch verbunden – spielt das Fragment dieses frühen Violinkonzerts. Beethovens enger Bekannter, der Kapellmeister Ignaz von Seyfried, hat noch bei Mozart Klavierunterricht gehabt. Seine Bearbeitung von Mozarts c-Moll Klavierfantasie bildet den krönenden Abschluss von Reinhard Goebels Konzert mit dem WDR Sinfonieorchester!

Anton Eberl
Sinfonie d-Moll, op. 34

Bernhard Heinrich Romberg
Concertino, op. 72 für 2 Violoncelli und Orchester

Ludwig van Beethoven
Violinkonzert C-Dur, Fragment

Wolfgang Amadeus Mozart
Fantasie c-Moll, KV 475 für großes Orchester, in der Bearbeitung von Ignaz von Seyfried

Mirijam Contzen, Violine; Oren Shevlin und Johannes Wohlmacher, Violoncello;
WDR Sinfonieorchester, Leitung: Reinhard Goebel

Live aus dem WDR Funkhaus Köln

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Wibke Gerking

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31