WDR 3 Städtekonzerte NRW - Philharmonie Südwestfalen

Henri Sigfridsson

WDR 3 Städtekonzerte NRW - Philharmonie Südwestfalen

Alles mit links! Der finnische Pianist Henri Sigfridsson spielt ein Konzert des ukrainischen Komponisten Sergei Bortkiewicz für die linke Hand allein.

„Die linke Hand hat der rechten gegenüber vieles voraus“, meinte schon der Pianist und Komponist Leopold Godowsky. Das hat sich Henri Sigfridsson nach einer Erkrankung seiner rechten Hand auf die Fahne geschrieben und meistert sein Repertoire seitdem ausschließlich mit links. Der Pianist Paul Wittgenstein, der im ersten Weltkrieg den rechten Arm verloren hatte, hat viele Werke für die linke Hand in Auftrag gegeben. Neben dem berühmten Klavierkonzert von Maurice Ravel auch eines bei Sergei Bortkiewicz. Dabei entlockt die linke Hand dem Klavier mit atemberaubender Virtuosität spätromantische Klangkaskaden. Tschechische Klänge umrahmen das Klavierkonzert. Die Philharmonie Südwestfalen und Charles Olivieri-Munroe eröffnen den Abend mit Bedřich Smetanas „Moldau“ und lassen ihn mit einem Märchen von Josef Suk ausklingen.

Bedrich Smetana
Die Moldau, aus "Mein Vaterland"

Sergei Bortkiewicz
Konzert Nr. 2, op. 28 für Klavier für die linke Hand und Orchester

Josef Suk
Ein Märchen, op. 16

Henri Sigfridsson, Klavier; Philharmonie Südwestfalen, Leitung: Charles Olivieri-Munroe

Aufnahme vom 23. Februar 2018 aus dem Apollo-Theater, Siegen

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Wibke Gerking