Live hören
WDR 3 als Podcast oder Download - Infos unter www.wdr3.de

Live – WDR 3 Städtekonzerte NRW: Sinfonieorchester Münster

Golo Berg

Live – WDR 3 Städtekonzerte NRW: Sinfonieorchester Münster

100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs spielt das Sinfonieorchester Münster Werke des Krieges, des Abschieds, aber auch der Hoffnung und des Überlebens.

Gustav Holst komponierte seinen Zyklus „Die Planeten“ zu Beginn des Ersten Weltkriegs. Der Eröffnungssatz „Mars, the Bringer of war“ führt mit martialischen Klängen mitten hinein ins Schlachtengetümmel. Edward Elgar setzte das Trauma der kriegerischen Grausamkeiten sehr zu und beeinträchtige seine Schaffenskraft. Das Cellokonzert ist das letzte große Werk, das der englische Komponist geschrieben hat: ein Werk der Tragik und der Resignation. Im elegischen, langsamen Satz stimmt das Cello eine Klage über eine verlorene Zeit an. Der „elementare Wille zum Leben“ dagegen bestimmt die vierte Sinfonie von Carl Nielsen, die „Die Unauslöschliche“. Im Finale liefern sich die Pauken ein kriegerisches Duell, doch am Ende stehen strahlende Klänge, die Hoffnung auf Frieden verheißen!

Gustav Holst
Mars, the Bringer of War, aus "The Planets", op. 32

Edward Elgar
Konzert e-moll, op. 85 für Violoncello und Orchester

Carl Nielsen
Sinfonie Nr. 4, op. 29 "Das Unauslöschliche"

Alexey Stadler, Violoncello; Sinfonieorchester Münster, Leitung: Golo Berg

Live aus dem Theater Münster

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Wibke Gerking