Live hören
Jetzt läuft: Allegro molto (3) / aus: Quartett Nr. 17 in D-Dur für 2 Violinen, Viola und Violoncello {Ausführung von Donizetti, Gaetano

Concertgebouw Amsterdam - Ray Chen

Concertgebouw Amsterdam - Ray Chen

Zwei Matineen aus dem Amsterdamer Concertgebouw: Der Geiger Ray Chen brillierte mit Teufelstrillern, und Anna Fedorova & Marcelo Nisinman mit Tangos.

Ray Chen

Ray Chen

Seit der australisch-taiwanesische Geiger Ray Chen 2009 den Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel gewonnen hat, ist er ein international gefragter Solist. „Virtuos“ - so lautete mit gutem Grund der Titel seiner Debüt-CD. Auf ihr war auch die „Teufelstrillersonate“ von Giuseppe Tartini enthalten, die Ray Chen im Concertgebouw live dargeboten hat. Außerdem auf dem Programm: das Souvenir, das sich Peter Tschaikowsky aus Florenz mitgebracht hat, nachdem er dort 1890 mehrere Monate verbracht hatte. Ein Werk voller Licht und Sonne! Das gilt auch für die Werke, die die Pianistin Anna Fedorova und der Bandoneonist Marcelo Nisinman mit Freunden im Concertgebouw geboten haben. Der Tango stand im Zentrum des Programms. Marcelo Nisinman hat es geprägt – nicht nur als Bandoneonist, sondern auch als Komponist und Bearbeiter.

Giuseppe Tartini
Violinsonate g-Moll „Teufelstrillersonate“, Bearbeitung: Fritz Kreisler

Peter Tschaikowsky
„Souvenir de Florence“ d-Moll op. 70

Marcelo Nisinman
„Hombre Tango“
 
Osvaldo Tarantino
„Ciudad Triste“, Bearbeitung: Marcelo Nisinman
 
Pedro Datta
„El aeroplano“, Bearbeitung: Marcelo Nisinman
 
Léo Ferré
„Avec le temps“, Bearbeitung: Marcelo Nisinman

Marcelo Nisinman
„Pourquoi tu te leves“

Astor Piazzolla
„Oblivion“, Bearbeitung: Marcelo Nisinman

Dietrich Buxtehude
Danket dem Herrn, denn Er ist so freundlich, Bearbeitung: Marcelo Nisinman

Rosendo Mendizabal
„El Entrerriano“, Bearbeitung: Marcelo Nisinman

Astor Piazzolla
„Adios Nonino“, Bearbeitung: Marcelo Nisinman

Carlos Gardel
„Cuando tu no estas“, Bearbeitung: Marcelo Nisinman

Marcelo Nisinman
„Argentinos en Europa“

Ray Chen, Violine
Amsterdam Sinfonietta
Leitung: Candida Thompson

Anna Fedorova, Klavier  
Marcelo Nisinman, Bandoneon
Daniel Rowland, Violine
Dana Zemtsov, Viola
Nicholas Schwartz, Kontrabass

Aufnahmen vom 17. und 24. Februar 2019 aus dem Concertgebouw, Amsterdam

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Wibke Gerking