Live hören
Jetzt läuft: Violinsonate a-Moll, op.137 Nr.2, D 385 von Franz Schubert
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

BBC Philharmonic - Håkan Hardenberger

BBC Philharmonic - Håkan Hardenberger

Der Trompeter Håkan Hardenberger hat in Manchester die Welturaufführung eines Konzerts von Robin Holloway gespielt – ein Geschenk an den Komponisten zum 75. Geburtstag.

Håkan Hardenberger, Trompete

Håkan Hardenberger, Trompete

Robin Halloway ist einer der großen lebenden Komponisten Großbritanniens. Seine Musik zeichnet sich durch eine Vielfalt der Stile aus. Wie so viele britische Musiker begann seine musikalische Geschichte als Chorknabe. Halloway sang an der St. Paul´s Cathedral in London. Studiert hat er später in Cambridge, wo er zum Schluss selbst Professor für Komposition wurde. Zu seinen prominenten Schülern gehören Thomas Adès, George Benjamin und Judith Weir. Nun hat Halloway zum ersten Mal ein Konzert für Trompete geschrieben, das bei diesem Konzert uraufgeführt wurde. Eröffnet wird das Konzert mit einem Lieblingswerk von Halloway, dem nicht allzu oft gespielten Ouvertüre, Scherzo and Finale. Schlusspunkt des gewichtigen Abends ist die klanggewichtige Sinfonie in einem Satz des Ukrainers Valentin Sylwestrow.

Robert Schumann
Ouvertüre, Scherzo and Finale op. 52

Robin Holloway
„Phaeton’s Journey: Son of the Sun“ Konzert für Trompete und Orchester op. 35

Valentin Sylwestrow
Sinfonie Nr. 5

Håkan Hardenberger, Trompete            
BBC Philharmonic Orchestra
Leitung: John Storgårds

Aufnahme vom 23. Februar 2019 aus der Bridgewater Hall, Manchester

Moderation: Nicolas Tribes
Redaktion: Wibke Gerking