BBC Scottish Symphony Orchestra - Thomas Dausgaard und Sofia Gubaidulina

Thomas Dausgaard

BBC Scottish Symphony Orchestra - Thomas Dausgaard und Sofia Gubaidulina

In “Glorious Percussion“ von Sofia Gubaidulina bedienen fünf Solisten ein riesiges Arsenal von Schlaginstrumenten. Im Orchester dominiert schweres Blech.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

BBC Scottish Symphony Orchestra - Thomas Dausgaard und Sofia Gub

WDR 3 Konzert 16.03.2020 01:55:10 Std. Verfügbar bis 16.04.2020 WDR 3

Unter anderem zwei Wagner-Tuben sorgen für urwüchsig-schroffe Klänge. Darüber spinnen die Schlaginstrumente einen sinnlich-opulenten Klangteppich. “Glorious Percussion“ ist ein Stück von roher, ungebremster Energie – aber auch mit vielen ruhigen Passagen, die mit Schlagwerk-Virtuosität nichts am Hut haben. Wie zum Beispiel ein beinahe geflüsterter Dialog zwischen Kontrabass und einer Trommel, die permanent umgestimmt wird. 2008 wurde “Glorious Percussion“ von Gustavo Dudamel und den Göteborger Sinfonikern uraufgeführt. Diese Konzertaufnahme dokumentiert die britische Erstaufführung. Auch in Edvard Griegs Peer-Gynt-Suite treffen schroffe und sinnliche Klänge aufeinander. Eine Auswahl einzelner Sätze spielt das BBC Scottish Symphony Orchestra. In “Solveigs Lied“ gesellt sich die Sopranistin Malin Christensson zum Orchester.

Sofia Gubaidulina
“Glorious Percussion”

Edvard Grieg
Auszüge aus “Peer Gynt“ op. 23

Malin Christensson, Sopran
BBC Scottish Symphony Orchestra
Leitung: Thomas Dausgaard

Aufnahme vom 8. August 2019 aus der Usher Hall, Edinburgh

Moderation: Nicolas Tribes
Redaktion: Martin Bürkl