Royal Concertgebouw Orchestra - Mariss Jansons

Royal Concertgebouw Orchestra - Mariss Jansons

Am 1. Dezember 2019 ist der Dirigent Mariss Jansons gestorben. Vielen galt er als der Beste seines Faches. Wir senden ihm zu Ehren ein Konzert aus dem Jahr 2014, in dem er das Royal Concertgebouw Orchestra dirigiert hat.

Mariss Jansons dirigiert lebhaft

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Mariss Jansons war ein Dirigent, der seine Musiker zu Höchstleistungen brachte, durch akribische Probenarbeit und einen unbedingten Ausdruckswillen. Berühmt wurde er mit den Osloer Philharmonikern, die er 20 Jahre lang leitete. Am Ende seines Lebens war er zeitweise Chef von gleich zwei Weltklasseorchestern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Royal Concertgebouw Orchestra. In Gedenken an Mariss Jansons senden wir eine Aufnahme aus dem Archiv der Niederländer. Mit dem Royal Concergebouw Orchestra hat er 2014 ein Konzert der Gegensätze gegeben: auf der einen Seite ein Frühwerk von Ludwig van Beethoven (mit dem Dürener Lars Vogt am Klavier) und auf der anderen Seite das musikalische Vermächtnis von Anton Bruckner, gewidmet keinem Geringerem als dem lieben Gott.

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur, op. 15

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Lars Vogt, Klavier
Royal Concertgebouw Orchestra
Leitung: Mariss Jansons

Aufnahmen vom 23. März 2014 aus dem Concertgebouw, Amsterdam

Moderation: Nicolas Tribes
Redaktion: Martin Bürkl