RTÉ National Symphony Orchestra Leonard Slatkin und Xiayin Wang

Leonard Slatkin

RTÉ National Symphony Orchestra Leonard Slatkin und Xiayin Wang

Klanggewaltig und rhythmisch treibend – entdecken Sie mit der chinesischen Pianistin Xiayin Wang Samuel Barbers Klavierkonzert!

Barbers „Adagio for strings“ – spätromantisch und tieftraurig – ist zum Synonym für den amerikanischen Komponisten geworden. Zu Unrecht: Xiayin Wang und das irische RTÉ National Symphony Orchestra beweisen mit seinem Klavierkonzert, wie modern, vielfältig und mit welch treibender Kraft Barber komponieren konnte. Dirigent Leonard Slatkin eröffnet den Abend mit einer eigenen Komposition. Sein Werk „Kinah“, was übersetzt „Elegie“ bedeutet, hat er seinen Eltern gewidmet. Der Vater war Geiger, die Mutter Cellistin. Gemeinsam wollten sie das Doppelkonzert von Brahms aufführen, doch am Tag vor dem Konzert starb Slatkins Vater an einem Herzinfarkt. Zur Erinnerung daran zieht sich ein Motiv aus Brahms‘ Werk durch Slatkins „Kinah“. Zu Bruchstücken verarbeitet und von Violine und Cello hinter den Kulissen gespielt, ist es ein ferner Nachhall des nicht aufgeführten Konzerts seiner Eltern.

Leonard Slatkin
„Kinah”

Samuel Barber
Konzert für Klavier und Orchester op. 38

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Xiayin Wang, Klavier
RTÉ National Symphony Orchestra
Leitung: Leonard Slatkin

Aufnahme vom 20. September 2019 aus der National Concert Hall, Dublin

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Martin Bürkl