Live - WDR Sinfonieorchester: Sturm und Drang

Live - WDR Sinfonieorchester: Sturm und Drang

Der Dirigent Andrea Marcon begibt sich mit dem WDR Sinfonieorchester auf Erkundungsreise ins Zeitalter der europäischen Aufklärung.

"Er ist der Vater; Wir sind die Buben", sagte Wolfgang Amadeus Mozart über Carl Philipp Emmanuel Bach. Der älteste Sohn des Thomaskantors läutete mit seiner hochoriginellen, fiebernd erregten Musik die Epoche des "Sturm und Drang" ein. In der Literatur wurden während dieser Geniekultepoche zwischen 1765 und 1785 zwei junge Kerle namens Goethe oder Schiller über Nacht berühmt. Auch in der Musik wurde dem Schöpfungsakt eines Komponisten mehr und mehr Respekt gezollt, der Musiker löste sich aus dem Status des Lakaien und Handwerkers, er wurde zum gefeierten Star, zum umjubelten Genie. Andrea Marcon, Gründer und Leiter des Venice Baroque Orchestra, zeigt bei diesem Konzert gemeinsam mit dem WDR Sinfonieorchester, was während dieser Zeit in der Musik selbst passiert ist bzw. was Haydn, Mozart und der Schwede Joseph Martin Kraus vom "Hamburger Bach" gelernt haben.

Joseph Haydn
Sinfonie g-moll, Hob I:39

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie g-moll, KV 183

Carl Philipp Emanuel Bach
Sinfonie Nr. 1 D-dur / Sinfonie Nr. 2 Es-dur

Joseph Martin Kraus
Sinfonie c-moll

WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Andrea Marcon

Live aus dem WDR Funkhaus Köln

Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Wibke Gerking