Das Ensemble Cantus Novus Köln

Romanischer Sommer 2022

Cantus Novus Köln singt romantische Abendlieder

Beim Romanischen Sommer sind Cantus Novus Köln und der Cembalist Michael Borgstede auf der Suche nach dem Phänomen des Echos; ob als emotionaler Widerhall in romantischen Gesängen oder als musikalische Erwiderung auf die Kunst großer Meister.

Cantus Novus Köln singt romantische Abendlieder

WDR 3 Konzert 24.01.2023 01:55:10 Std. Verfügbar bis 24.02.2023 WDR 3


Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Ein klanggewaltiges Chorkonzert gab das junge Ensemble Cantus Novus Köln unter der Leitung von Matthias Bartsch beim Kölner Festival Romanischer Sommer 2022. Im Zentrum des Konzertes standen Werke der Romantik von Edward Elgar, Joseph Gabriel Rheinberger, Charles Hubert Parry und Johannes Brahms: Abendgebete, Beschwörungen von Nachtigall und Kukuck, aber auch musikalische Glaubensbekenntnisse. Die Idee des Echos durchzog das Konzert in vielfältiger Weise: als emotionaler Widerhall auf eine besondere Situation, als Naturphänomen, als Kanon oder als Replik auf eine alte Kompositionsweise. Wie finden musikalische Entwicklungen ihren Widerhall bei Kollegen und werden weitergesponnen? Dieser Frage spürte Michael Borgstede beim Romanischen Sommer in seinem Konzert für Cembalo solo nach. Er spielte Werke großer musikalischer "Influencer" der Barockzeit. Höhe- und Schlusspunkt war seine Bearbeitung der Violinpartita d-Moll BWV 1004.

Ferdinand von Hiller
"Ein geistliches Abendlied"

Arthur Sullivan
"The long day closes"

Arnold Schönberg
"Friedlicher Abend senkt sich auf's Gefilde"

Josef Gabriel Rheinberger
"Um Mitternacht"

Edward Elgar
"How calmly the evening"
"Weary wind of the west"
"Evening Scene"

Josef Gabriel Rheinberger
"Dennoch singt die Nachtigall"

Robert Lucas Pearsall
"Why should the cuckoo's tuneful note"

Charles Hubert Parry
"My soul, there is a land"

Krzysztof Penderecki
Aria
aus "Drei Stücke im Alten Stil"

Carl Nielsen
"Dominus regit me"

Johannes Brahms
"Es ist das Heil uns kommen her"
Sanctus, Benedictus, Agnus Dei und Dona nobis pacem
aus "Missa canonica"

Francis Poulenc
"Salve Regina"

Johann Jakob Froberger
Suite d-Moll
Toccata d-Moll

Louis Couperin
Suite g-Moll

Francois Couperin
Prémier prélude C-Dur
aus "L'Art de toucher le clavecin"

Aziza Sadikova
"Barokk"

Johann Sebastian Bach
Partita g-Moll nach der Violinpartita d-Moll BWV 1004
(Bearbeitung: Michel Borgstede)

Michael Borgstede, Cembalo
Cantus Novus Köln
Leitung: Matthias Barsch

Aufnahmen vom 22. Juni 2022 aus St. Aposteln und dem Museum Schnütgen/St. Cäcilien, Köln

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Werner Wittersheim