MDR Sinfonieorchester

MDR Sinfonieorchester

100 Jahre MDR Sinfonieorchester

Im Festkonzert zum 100jährigen Bestehen des MDR präsentieren die Klangkörper des mitteldeutschen Senders die ganze Bandbreite ihres Könnens.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

"Hallo, hallo, hier ist Leipzig" – mit diesen Worten ging am 1. März 1924 die Mitteldeutsche Rundfunk AG, kurz MIRAG, "auf den Äther", wie man damals noch so schön sagte. Eine gute Portion Radio-Nostalgie gibt es denn auch in einem der Galakonzerte, mit denen das MDR-Sinfonieorchester und der MDR-Rundfunkchor den 100. Jahrestag dieses Ereignisses feiern. Sie bringen eine Zeitreise auf die Bühne des Leipziger Gewandhauses, die das musikalische Spektrum der beiden Rundfunk-Klangkörper Revue passieren lässt und erzählt, wie alles anfing und sich entwickelte und weiterentwickelte. Es beginnt und endet symbolisch mit einem Stück Rundfunk-Musikgeschichte: Eduard Künnekes “Tänzerischer Suite“ op. 26, die 1929 explizit als “Radiomusik“ für die erste Funkausstellung in Berlin geschrieben.

Eduard Künneke
Ouvertüre. Tempo des Foxtrotts
aus: Tänzerische Suite, op. 26
für Jazzband und großes Orchester

Marta Kowalczuk
Musik zum Stummfilm
Rundfunk auf dem Lande

George Gershwin
Rhapsody in Blue

Giordano Bruno do Nascimento
Still Alive

Shir-Ran Yinon
Eine Minute Optimismus

Frithjof Eydam
27 - Walzer über GFH

Hauschka
Perspective
aus: Cascades
für Chor und Orchester

Steffen Schleiermacher
Abstand! Verringert!

Daniel Schnyder
Alkeste Suite
für Chor und Orchester
nach Georg Friedrich Händel

Eduard Künneke
Finale. Foxtrott
aus: Tänzerische Suite op. 26
für Jazzband und großes Orchester

Fazıl Say Klavier
MDR-Sinfonieorchester
MDR-Rundfunkchor
Leitung Dennis Russell Davies/Philipp Ahmann

Aufnahme vom 1. März 2024 aus dem Gewandhaus, Leipzig

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Michael Breugst