Konzert zum "Pastoral Day"

Konzert zum "Pastoral Day"

In "The Tears of Nature" erinnert der Komponist Tan Dun am "Pastoral Day" an Naturkatastrophen. Es spielen: Martin Grubinger und Mitglieder des WDR Sinfonieorchesters.

Tan Dun

Komponist Tan Dun

Das Konzert steht nach der Sendung 30 Tage zum Nachhören bereit.

Die gewaltige Kraft des Erdbebens in der chinesischen Provinz Sichuan wird bei Tan Dun im ersten Satz seines Schlagzeugkonzerts durch bedrohliche Klänge der Kesselpauken lebendig. Im langsamen Mittelsatz schreibt der chinesische Komponist einen zarten Klagegesang für Marimba, im Gedenken an die Opfer der Tsunami-Welle von Fukushima. Nach New York, wo Tan Dun heutzutage lebt, geht es dann im Finale: hier komponiert er einen wilden Tanz für alle möglichen Perkussionsinstrumente als Erinnerung an den Hurrikan Sandy, der New York verwüstet hat. Die Zerstörung der Natur durch den Menschen und ihre Folgen stehen im Zentrum des Konzerts von Mitgliedern des WDR Sinfonieorchesters am internationalen Weltumwelttag. Mit Beethovens “Pastorale“ blicken sie zurück auf Zeiten, in denen Mensch und Natur noch in Einklang miteinander standen.

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 Pastorale
(Bearbeitung für Streichsextett von Michael Gotthard Fischer)

Tan Dun
The Tears of Nature
Prayer and Blessing

Martin Grubinger, Percussion
Richard Putz Percussion
Slavik Stakhov, Percussion
Johannes Wippermann, Percussion
Johannes Steinbauer, Percussion
Matti Opiola, Percussion
Ferhan Önder, Klavier
Ferzan Önder, Klavier
Slava Chestiglazov, Violine
Adrian Bleyer, Violine
Stephan Blaumer, Viola
Mircea Mocanita, Viola
Oren Shevlin, Violoncello
Martin Leo Schmidt, Violoncello

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Michael Breugst