Witten 2021 [3] sonic leak

Witten 2021 [3] Sonic Leak WDR 3 Konzert 24.04.2021 01:16:59 Std. Verfügbar bis 24.04.2022 WDR 3

Witten 2021 [3] sonic leak

In diesem Konzert treffen zwei außergewöhnliche und zugleich hochrangige Ensembles auf vier Komponist*innen, deren Begegnung Überraschungen und Vielfalt verspricht.

Coronabedingt findet dieses Konzert ohne Publikum statt, wird aber im Videostream übertragen.

Ihre polnische Kollegin Żaneta Rydzewska lässt sich vom Zauberwürfel inspirieren. Weniger vom Gegenstand an sich als von "dem Prozess des Lösens" und den Verhaltensweisen, die der Mensch bei der Suche nach der Lösung entwickelt. Bernhard Gander, der eine Vorliebe für Heavy Metal pflegt, ist auch ohne Strom ganz in seinem Element. Sein Quintett heißt "Messing", nach jener Kupfer-Zink-Legierung, aus der Blechblasinstrumente hergestellt werden.
Stimmt es, dass die Wahrheit am Ende ans Licht kommt? Die Komponistin Huihui Cheng liefert darauf keine letzte Antwort. Sie inszeniert das Dämpfen, Stopfen, Verfremden und Unterdrücken als akustisches Spiel. Nicht nur zum Spaß, obgleich auch die Lust nicht zu kurz kommt. Hugues Dufourt entwirft das klingende Echo eines Stilllebens von Henri Matisse. Gemälde sind für Dufourt eine unerschöpfliche Inspirationsquelle. "L'Atelier rouge d'après Matisse" ist seine musikalische Phantasie über eine Werkstatt, die der Maler selbst ganz in Rottöne tauchte.

Żaneta Rydzewska
"Zauberwürfel" (2021)
für fünf Blechbläser
Uraufführung

Bernhard Gander
"Messing 5" (2021)
für Blechbläser
Uraufführung

Huihui Cheng
"Sonic leak" (2020)
für E-Gitarre, Saxophon, Klavier, Schlagzeug und Elektronik
Uraufführung

Hugues Dufourt
"L'Atelier rouge d'après Matisse" (2020)
für E-Gitarre, Saxophon, Klavier und Schlagzeug
Deutsche Erstaufführung

Ensemble Schwerpunkt
Ensemble Nikel

Witten Festsaal, 03. und 22. April 2021
Ensemble Nikel / Ensemble Schwerpunkt
Wolfgang Ellers und Stephan Hahn / Tonmeister
Thomas Sehringer und  Christian Meurer / Toningenieur
Video: Peter Knackstedt / Aufnahmeleitung
Jochen Stein und Oliver Dauer BiMi / Regie
Osman Ozan Ozbanazi / Kamera, Schnitt

Stand: 08.04.2021, 12:12