Wiener Philharmoniker spielen Mahlers sechste Sinfonie

Die Wiener Philharmoniker bei den Salzburger Festspielen

Wiener Philharmoniker spielen Mahlers sechste Sinfonie

Die Wiener Philharmoniker schreiben unter Andris Nelsons die Geschichte ihrer Mahler-Aufführungen bei den Salzburger Festspielen fort.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 7 Tage zum Nachhören bereit.

Gustav Mahlers Sinfonien sind in den 100 Jahren Salzburger Festspiele von Anfang an dabei. Schon im zweiten Jahrgang 1926 hatte sein künstlerischer Vertrauter Bruno Walter Mahlers vierte Sinfonie dirigiert. Das Orchester: Die Wiener Philharmoniker. So gesehen knüpft das Salzburger Konzert der Wiener von 2020 an eine lange Tradition an. Auf dem Programm steht Mahlers sechste Sinfonie. Mit Andris Nelsons steht einer der herausragenden Dirigenten der jüngeren Generation am Pult, der in den letzten Jahren den Instinkt dafür entwickelt hat, wozu Dirigenten sonst eher spät gelangen: das Wissen, wann man nicht intervenieren muss. Die Salzburger Mahler-Aufführungen der Wiener Philharmoniker unter Nelsons‘ Leitung tragen vielleicht auch den Keim einer Tradition in sich: 2018 hatte Nelsons mit dem Orchester Mahlers Zweite bei den Festspielen aufgeführt.

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 6 a-Moll

Wiener Philharmoniker
Leitung: Andris Nelsons

Aufnahme vom 7. August 2020 aus dem Großen Festspielhaus, Salzburg

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Markus Heuger

Stand: 03.05.2021, 12:14

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31