WDR Sinfonieorchester - Măcelaru dirigiert Mahler

Cristian Măcelaru hält einen Dirigierstab in den Händen

WDR Sinfonieorchester - Măcelaru dirigiert Mahler

Schönberg, Zemlinsky und Mahler: Das WDR Sinfonieorchester taucht ein in die Welt des Fin de sciècle.

WDR Sinfonieorchester - Măcelaru dirigiert Mahler

WDR 3 Konzert 05.02.2021 01:55:12 Std. Verfügbar bis 07.03.2021 WDR 3


Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit

Ein im wahrsten Sinne des Wortes "beziehungsreiches" Programm präsentiert das WDR Sinfonieorchester unter Leitung seines Chefdirigenten Cristian Măcelaru, wenn es Orchesterwerke aber vor allem Lieder von Alma Mahler, Gustav Mahler und Alexander Zemlinsky kombiniert. "Eine Carricatur – kinnlos, klein, mit heraus quellenden Augen und einem verrückten Dirigieren." So boshaft beschrieb Alma Schindler ihren Lehrer Zemlinsky. Der wiederum gab zu: "Ich will Dich – mit jedem Atom meines Fühlens!" Die spannungsreiche Beziehung führte zu keinem Happy End: 1902 heiratete Alma Schindler Gustav Mahler. Auch Arnold Schönberg war Schüler von Alexander Zemlinsky und heiratete später dessen Schwester Mathilde. Als Solistinnen bei diesem "familiären" Programm sind sind Christiana Landshamer und Wiebke Lehmkuhl zu erleben.

Arnold Schönberg
Walzer für Streichorchester

Alma Mahler
5 Lieder für Alt und Orchester
Bearbeitung von Jorma Panula

Gustav Mahler
Adagietto aus Sinfonie Nr. 5 cis-Moll

Gustav Mahler
"Verlor‘ne Müh"
aus "Des Knaben Wunderhorn" für Sopran und Orchester

Gustav Mahler
"Rheinlegendchen"
"Selbstgefühl"
"Wer hat dies Liedlein erdacht"
aus "Des Knaben Wunderhorn" für Alt und Orchester

Gustav Mahler
"Starke Einbildungskraft"
"Ablösung im Sommer"
aus "Des Knaben Wunderhorn" für Sopran und Orchester
Bearbeitung von Detlev Glanert

Alexander von Zemlinsky
"Waldgespräch" für Sopran, zwei Hörner, Harfe und Streicher

Arnold Schönberg
Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur op. 9

Christina Landshamer Sopran
Wiebke Lehmkuhl Alt
WDR Sinfonieorchester

Leitung: Cristian Măcelaru

Live aus der Kölner Philharmonie

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Michael Breugst

Stand: 19.01.2021, 14:58