Verbier-Festival: Jakub Józef Orliński und Michał Biel

Verbier-Festival: Jakub Józef Orliński und Michał Biel

Der junge polnische Countertenor Jakub Józef Orliński hat sein Studium als Model verdient. Jetzt betört er ein internationales Publikum, zum Beispiel als Händels “Rinaldo“ an der Oper Frankfurt und in Liederabenden in der ganzen Welt.

Jakub Józef Orliński als Tolomeo in Händels gleichnamiger Oper

Jakub Józef Orliński

Jakub Józef Orliński ist 1990 geboren und hat in Warschau und New York studiert – und nicht nur das: Er hat auch als Model Geld verdient und als Breakdancer Preise abgeräumt. Die lockere Zielstrebigkeit des “Jungen von der Straße“, wie er sich selbst bezeichnet, hat sich ausgezahlt. Mittlerweile wird Orliński weltweit umworben und seine CD “Anima Sacra“ hat 2019 den “Opus Klassik“-Preis gewonnen. Beim Verbier-Festival hat er mit seinem Klavierpartner Michał Biel einen Bogen geschlagen von der Musik des Barock bis zu zeitgenössischen Komponisten aus seinem Heimatland Polen. Orliński sagt: “Natürlich kannst Du keinen Backflip machen, während Du eine Arie singst.“ Aber seine körperliche Agilität scheint auch auf die Stimme abzufärben!

Georg Friederich Händel
Auszüge aus: “Tolomeo, Re d'Egitto“ HWV 25
“Un zeffiro spiro“ aus: “Rodelinda“ HWW 19
“Siam prossimi al porto“ aus: “Rinaldo“ HWV 7

Henry Purcell
“Music for a While“ aus: “Oedipus“ Z. 583
“If Music be the Food of Love“ Z. 379
“What Power art Thou“ aus: “King Arthur“ Z. 628
“Strike the Viol“ aus: “Come Ye Sons of Art“ Z. 323/5

Karol Szymanowski
Auszüge aus: “Pieśni Kupiowski“ op. 58

Tadeusz Baird
“Four Love Sonnets“

Pawel Łukaszewski
“Jesien“ aus: “Drei Lieder“

Jakub Józef Orliński, Countertenor
Michał Biel, Klavier

Aufnahme vom 21. Juli 2019 aus der Kirche Église de Verbier-Station

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Martin Bürkl