Tage Alter Musik in Herne – Chopins Warschau

Janusz Olejniczak bei den Tagen Alter Musik in Herne 2013

Tage Alter Musik in Herne – Chopins Warschau

Die Tage Alter Musik in Herne 2020 mussten wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Stattdessen sendet WDR 3 Höhepunkte des Festivals. 2013 war das Festival den Klanglandschaften Osteuropas gewidmet. Zu Gast waren u.a. der polnische Pianist Janusz Olejniczak und das Ellenai Quartet, die eine Chopin-Matinée gaben.

Das Konzert steht nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Der exzellente polnische Pianist Janusz Olejniczak ist einer breiten Öffentlichkeit als Hand-Double und Interpret des Soundtracks im Holocaust-Drama “Der Pianist“ sowie als Darsteller Frédéric Chopins in Andrzej Zulawskis Film “La Note bleue“ bekannt – vor allem aber ist er ein genialer Chopin-Interpret, der auf den Klavierinstrumenten des 19. Jahrhunderts ebenso zu Hause ist wie auf dem modernen Steinway. In Herne präsentierte Olejniczak virtuose Kompositionen aus den Warschauer Jahren jenes Tastengenies, das sich damals noch Fryderyk Szopen schrieb. Chopin zog es vor, seine Konzerte in Kammermusikbesetzung aufzuführen; viele private Soireen fanden in dieser Form in seinen Warschauer Jahren statt. In dieser vom Komponisten präferierten Lesart stellt auch Janusz Olejniczak die Werke vor, zusammen mit dem Ellenai Quartet um die Primaria Paulina Sokolowska.

Frédéric Chopin
Große Fantasie über polnische Weisen, op. 13
Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll, op. 11
Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll, op. 21

Janusz Olejniczak, Hammerflügel

Ellenai Quartet
Paulina Sokolowska, Violine
Hanna Drzewiecka, Violine
Agnieszka Sokolowska, Viola
Agnieszka Kolodziej, Violoncello

Aufnahme vom 17. November 2013 aus dem Kulturzentrum, Herne

Moderation: Gela Birckenstaedt
Redaktion: Richard Lorber