WDR 3 Städtekonzerte in NRW - Essener Philharmoniker

Essener Philharmoniker

WDR 3 Städtekonzerte in NRW - Essener Philharmoniker

Programmänderung: "Wertlos" und "unspielbar" – so lautete das vernichtende Urteil Nikolai Rubinsteins über das erste Klavierkonzert von Tschaikowsky. Simon Trpčeski beweist das Gegenteil!

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Mit den Essener Philharmonikern und Tomas Nepotil präsentiert der Pianist Simon Trpčeski mit seiner großen Klangsinnlichkeit die dramatischen Momente, aber auch die lyrischen Qualitäten dieses Konzerts. Schon Hans von Bülow, der die Uraufführung spielte, fand das Werk im Gegensatz zu Rubinstein übrigens einfach nur „hinreißend“. Neben Tschaikowskys erstem Klavierkonzert steht Dmitri Schostakowitschs 5. Sinfonie auf dem russischen Programm der Essener Philharmoniker. Schostakowitsch schrieb die Sinfonie, nachdem er scharf vom stalinistischen Regime kritisiert worden war: ein musikalisch doppelbödiges Werk, dessen Finale nur an der Oberfläche nach linientreuem Jubel klingt.

Peter Tschaikowsky
Konzert Nr. 1 b-Moll für Klavier und Orchester op. 23

Dmitri Schostakowitsch
5. Sinfonie d-Moll op. 47

Boris Berezovsky, Klavier
Essener Philharmoniker
Leitung: Tomas Nepotil

Aufnahme vom 11. Juli 2019 aus der Essener Philharmonie

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Frank Hilberg