WDR 3 Städtekonzerte NRW - Philharmonisches Orchester Hagen

Philharmonisches Orchester Hagen

WDR 3 Städtekonzerte NRW - Philharmonisches Orchester Hagen

Theater Hagen – erfüllt von klassischer und spätromantischer Musik.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage um Nachhören bereit.

Wo normalerweise die Sinfoniekonzerte des Philharmonischen Orchesters Hagen stattfinden, wird jetzt geimpft: in der Stadthalle Hagen ist das örtliche Corona-Impfzentrum. Aber das Philharmonische Orchester Hagen, das älteste städtische Orchester in Westfalen, lädt trotzdem zum Konzert ein und freut sich auf alle WDR 3 Hörer*innen. Auf dem Programm zuerst: der Dialog zwischen vier Bläsern und Orchester. Mit Mozarts Sinfonia Concertante KV 297b verabschieden die Hagener ihren langjährigen Solo-Fagottisten in den Ruhestand. Danach präsentiert Chefdirigent Joseph Trafton seine Bearbeitung eines seiner Lieblingswerke: von dem Klavierquartett a-Moll Gustav Mahlers ist nur der 1. Satz überliefert und es ist das einzige erhaltene Kammermusikwerk Mahlers. Franz Schreker war vor 100 Jahren einer der erfolgreichsten Komponisten des deutschsprachigen Raums: seine Kammersinfonie aus dem Jahr 1916 bezaubert durch ihre Klangfarben.

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonia Concertante KV 297b

Gustav Mahler
Klavierquartett a-Moll
(Bearbeitung: Joseph Trafton)

Franz Schreker
Kammersinfonie

Philharmonisches Orchester Hagen
Leitung: Joseph Trafton

Aufnahme vom 2. März 2021 aus dem Theater Hagen

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Frank Hilberg

Stand: 24.03.2021, 09:35