WDR 3 Sonntagskonzerte - Das goldene Zeitalter

casalQuartett

WDR 3 Sonntagskonzerte - Das goldene Zeitalter

Hat Joseph Haydn wirklich die Gattung des Streichquartetts “erfunden“? Das casalQuartett widmet sich bei den WDR 3 Sonntagskonzerten / Forum Alte Musik Köln der Entstehung und Blüte des Streichquartetts zwischen 1750 und 1800

Das Schweizer casalQuartett ist bekannt für seine Entdeckerfreude. Es spielt Werke jenseits des “mainstreams“ von Franz Xaver Richter, Luigi Boccherini und Antonio Rosetti und zeigt damit, wie vielfältig die Geschichte des Streichquartetts ist. Das Quartett des Mannheimer Hofmusikers Franz Xaver Richter ist vermutlich sogar noch vor den ersten Streichquartetten Joseph Haydns geschrieben worden: eine echte Entdeckung! Das casalQuartett schlägt den Bogen von diesem frühen Werk bis hin zu Haydns erstem Quartett op. 76. Diese Reise durch die Entwicklung des Streichquartetts im 18. Jahrhundert unternimmt das casalQuartett auf Instrumenten des Tiroler Geigenbauers Jacobus Stainer.

Franz Xaver Richter
Quartett C-dur op. 5, 1

Luigi Boccherini
Quartett c-moll op. 2, 1

Antonio Rosetti
Quartett A-dur op. 6

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio und Fuge c-moll KV 546

Joseph Haydn
Quartett G-dur op. 76, 1

casalQuarett
Felix Froschhammer, Violine
Rachel Späth, Violine
Markus Fleck, Viola
Andreas Fleck, Violoncello

Aufnahme vom 13. November 2016 aus dem Museum für Angewandte Kunst, Köln

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Richard Lorber