San Francisco Symphony Orchestra - Michael Tilson Thomas & Emanuel Ax

Emanuel Ax

San Francisco Symphony Orchestra - Michael Tilson Thomas & Emanuel Ax

Eins der besten Orchester der USA erkundet die Musik im deutschen Kulturraum von Mozart bis Schönberg.

Das Konzert steht nach der Sendung für 30 Tahe zum Nachhören bereit.

Knüller, Klassenschlager, Straßenfeger – so übersetzt man den Begriff “Blockbuster” ins Deutsche. In San Francisco hat man das Publikum zu diesem Konzert gelockt mit der Ankündigung, der großartige Pianist Emanuel Ax spiele ein “Blockbuster-Klavierkonzert” der Extraklasse. Gemeint war Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr. 14 Es-Dur. Tatsächlich hat schon Mozart in einem Brief an seinen Vater 1784 befunden: “Das ist ein Concert von ganz besonderer Art”. Dieses Werk markiert eine neue künstlerische Reife Mozarts. Wenn schon “Blockbuster”, dann gilt dieser Begriff aber definitiv auch für die dritte “Leonoren-Ouvertüre” von Ludwig van Beethoven und die sinfonische Dichtung “Till Eulenspiegels lustige Streiche” von Richard Strauss – zumindest bei uns. In den USA hatte dieses komplett deutsch-österreichische Programm, inklusive des Klavierkonzertes von Arnold Schönberg aus dem Jahr 1942, auch den Reiz des Unbekannteren. WDR 3 feiert mit diesem Konzert auch den 125. Jahrestag der Uraufführung von Strauss‘ “Till Eulenspiegel“, die am 5. November 1895 in Köln stattfand.

Ludwig van Beethoven
“Leonoren-Ouvertüre” Nr. 3, op. 72b

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 14 Es-Dur, KV 449

Arnold Schönberg
Klavierkonzert, op. 42

Richard Strauss
Till Eulenspiegels lustige Streiche: Nach alter Schelmenweise in Rondeauform, op. 28

Emanuel Ax, Klavier
San Francisco Symphony Orchestra
Leitung: Michael Tilson Thomas

Aufnahme vom 12. Januar 2018 aus der Davies Symphony Hall, San Francisco

Moderation: Kirsten Betke
Redaktion: Andrea Zschunke