Unter Brüdern - Das Klavierduo Lucas und Arthur Jussen

Lucas und Arthur Jussen

Unter Brüdern - Das Klavierduo Lucas und Arthur Jussen

“Es ist, als würde man zwei BMW gleichzeitig fahren“, sagte Dirigent Michael Schønwandt nach einem Dirigat mit Lucas und Arthur Jussen, und auch solistisch nehmen die beiden Brüder ihr Publikum mit auf eine rasante musikalische Tour.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Die beiden Niederländer zählen mit ihrer orchestralen Klavierpalette schon jetzt zu den weltbesten Klavierduos und genießen nicht nur im Nachbarland Kultstatus. Dabei sind Lucas (26) und Artur (22) Jussen uneitel und bodenständig geblieben und wissen auch alles über das deutsch-niederländische Fußballproblem. Lucas kam über Fußball zum Klavier, als er 1998 bei der WM in Frankreich die Hymnen auf dem Klavier lernen wollte. “Oranje ist eigentlich der Anfang unserer Karriere“, scherzt Arthur, der dem großen Bruder bald nacheiferte. Aktuell heißen die Idole Maria João Pires, bei der die Brüder in Portugal und Brasilien studierten, oder Menahem Pressler und Jan Wijn, bei denen die sie ihre Ausbildungen abschlossen.

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate für Klavier zu vier Händen D-Dur, KV 381 (123a)

Franz Schubert
Fantasie f-Moll für Klavier zu vier Händen, op. 103, D 940

Leo Smit
Divertimento für Klavier zu vier Händen

Maurice Ravel
“Ma Mère l'Oye – Cinq pièces enfantines“, Suite für Klavier zu vier Händen

Hanna Kulenty
VAN... (2014) für Klavier zu vier Händen oder zwei Klaviere

Lucas und Arthur Jussen, Klavier

Aufnahme vom 7. September 2020 aus der Stadthalle Kleve

Moderation: Ulrike Froleyks
Redaktion: Andrea Zschunke