WDR 3 Funkhauskonzert - Signum Quartett: Rock Lounge

Signum Quartett

WDR 3 Funkhauskonzert - Signum Quartett: Rock Lounge

Das Signum Quartett versammelt in seiner "Rock Lounge“ die unterschiedlichsten musikalischen Schwergewichte quer durch die Epochen.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit

Man kann auf den nächsten ICE oder Flieger warten oder man verfolgt ein Fußballspiel, dezent abseits der grölenden Menge – so eine Lounge ist eine feine Sache als gediegener Aufenthaltsbereich der oberen Zehntausend. Das Signum Quartett macht im WDR 3 Funkhauskonzert seine eigene Lounge auf und zu der haben nur Komponisten Zutritt, die etwas rockig-Rhythmisches vorzuweisen haben. Dabei spielt es keine Rolle ob sie in den 1780ern von der Muse geküsst wurden, wie Mozart in seinem Adagio und Fuge c-Moll, oder erst im 20. Jahrhundert, wie bei den Rock-Legenden Cream oder Led Zeppelin.

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio und Fuge c-Moll, KV 546

Cream
"Sunshine of your love"

Igor Strawinsky
"Danse" aus Drei Stücke für Streichquartett

Matthijs van Dijk
"(rage) rage against the

Led Zeppelin
"Heartbreaker"


Erwin Schulhoff
"Alla tarantella" aus Fünf Stücke für Streichquartett

Radiohead
"Paranoid Android"


Ludwig van Beethoven
Große Fuge B-Dur, op. 133

Signum Quartett
Florian Donderer, Violine
Annette Walther, Violine
Xandi van Dijk, Viola
Thomas Schmitz, Violoncello

Aufnahme vom 2. Dezember 2020 aus dem WDR Funkhaus, Köln

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Werner Wittersheim

Stand: 23.11.2020, 15:07