Musikfabrik im WDR 74

Ensemble Musikfabrik

Musikfabrik im WDR 74

Gesamtporträt aus Einzelbildern – Die Musikfabrik setzt Georges Aperghis‘ “Intermezzi“-Zyklus fort und spielt die Uraufführung von Michel van der Aas “Shades of Red“.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit

Kann man die Farbe Rot hören? Ja, meint der niederländische Komponist Michel van der Aa. Sein Stück "Shades of Red" ist ein musikalisches Gespräch über die Farbe Rot. Dessen vier Teile Karmin, Magenta, Purpur und Zinnober weisen jeweils einen anderen Farbton und eine unterschiedliche Reaktionshierarchie zwischen den Instrumenten auf. Ein Soundtrack erweitert und spiegelt den Klang der Instrumente wider und fungiert als Alter Ego des akustischen Klangs. Zusätzlich zu dieser Uraufführung setzt das Ensemble Musikfabrik die "Intermezzi" von Georges Aperghis fort, eine Serie von Porträts, die Aperghis den Mitgliedern des Ensembles seit 2015 auf den Leib schreibt.

Michel van der Aa
"Shades of Red" (2020) für Ensemble
Uraufführung

Georges Aperghis
"Intermezzi" (2015/16/20) für Ensemble
Uraufführung der erweiterten Fassung

Ensemble Musikfabrik
Leitung: Johannes Fischer

Aufnahme vom 21. September 2020 aus der Kölner Philharmonie

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Werner Wittersheim

Stand: 11.02.2021, 12:00