Lang Lang spielt Beethoven

Der chinesische Pianist Lang Lang

Lang Lang spielt Beethoven

Der chinesische Pianist Lang Lang begeistert sowohl mit seinem technischen Können als auch mit seiner charismatischen Ausstrahlung und hat damit die Fähigkeit, Beethovens zweites Klavierkonzert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Lang Lang spielt Beethoven

WDR 3 Konzert 12.01.2021 01:55:08 Std. Verfügbar bis 11.02.2021 WDR 3


Tippt man in Googles Suchmaske den Namen "Lang Lang" ein, informiert die Suchmaschine: "Andere Nutzer fragten auch: Wie wird man Konzertpianist?" Der Algorithmus hat verstanden, was den chinesischen Pianisten auszeichnet: Phänomenale Strahl- und Anziehungskraft!
Lang Lang inspiriert sein Publikum nicht nur zum Konzertbesuch, sondern auch zum Klavierspiel – im Amsterdamer Concertgebouw mit Beethovens eher selten gespieltem zweiten Klavierkonzert. "Beethoven hat Leidenschaft und Wärme in seine Partituren komponiert", sagt Lang Lang. "In seiner Musik musst du die Sehnsucht zum Ausdruck bringen, gleichzeitig ist es wichtig, extrem akkurat zu spielen. Beethoven ist sehr klar in seiner Notation. Die Balance zwischen Präzision und Emotion zu finden, ist sehr schwierig." Den Rahmen für Beethovens zweites Klavierkonzert bildet das Concertgebouworchester mit Musik von zwei Kontrahenten des 19. Jahrhunderts: Mit der Tannhäuser-Ouvertüre des "Neudeutschen" Richard Wagner und der vierten Sinfonie des "Traditionalisten" Johannes Brahms.

Richard Wagner
Ouvertüre zu “Tannhäuser“

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur, op. 19

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll, op. 98

Lang Lang, Klavier
Königliches Concertgebouworchester
Leitung: Paavo Järvi

Aufnahme vom 8. November 2019 aus dem Concertgebouw, Amsterdam

Moderation: Ulrike Froleyks
Redaktion: Michael Breugst

Stand: 27.12.2020, 15:03