Gewandhausorchester Leipzig - Fokus: Percussion

Edward Gardner

Gewandhausorchester Leipzig - Fokus: Percussion

Das Leipziger Gewandhausorchester beschwört in Toru Takemitsus feierlichem Musikritual “From Me Flows What You Call Time“ die Elemente.

“Ausdrucksvoll und wohlgestaltet wie ein Bonsaigarten“ – mit diesen Worten hat der amerikanische Komponist Christopher Anderson-Bazzoli die Musik von Toru Takemitsu beschrieben. Ein Bild, das auch verdeutlicht, wie groß die Rolle ist, die fernöstliche Elemente besonders in Takemitsus späten Kompositionen spielen. In “From Me Flows What You Call Time“ werden fünf Schlagzeuger von den Klängen einer Flötenmelodie aus dem Orchesterkontext “hervorgelockt“. Sie repräsentieren Wasser, Feuer, Erde, Wind und Himmel, gemäß einer tibetanisch-buddhistischen Lehre. Takemitsus Werk von 1990 kombiniert das Gewandhausorchester Leipzig mit Edvard Griegs Lyrischer Suite und Antonín Dvořáks siebter Sinfonie.

Toru Takemitsu
“From Me Flows What You Call Time“

Edvard Grieg
Lyrische Suite, op. 54

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 7 d-Moll, op. 70

Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Edward Gardner

Aufnahme vom 9. Februar 2018 aus dem Gewandhaus, Leipzig

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Michael Breugst