Evgeni Koroliov

Evgeni Koroliov spielt Beethoven

Klaviersonaten 6

Stand: 08.12.2021, 19:28 Uhr

Evgeni Koroliov spielt alle 32 Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven: an sieben Abenden im Kammermusiksaal des Beethovenhauses.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Der Moskauer Pianist gehört nicht zu den Virtuosen, die mit spektakulären Tastenkunststücken beeindrucken, sondern Koroliov ist eher ein zurückhaltender Zeitgenosse, der mit viel Feinsinn die Klangwelten seiner Lieblingskomponisten erforscht: Bach, Mozart, Schubert und – zu dessen 250. Geburtstag – Beethoven. Alle Klaviersonaten von Beethoven als Zyklus zu spielen, das ist auch für Koroliov eine Premiere. An diesem sechsten Abend im Kammermusiksaal des Beethovenhauses widmet er sich den Klaviersonaten aus der mittleren Schaffensperiode. Besonders eindrucksvoll findet Koroliov Beethovens F-Dur Sonate op. 54. Mit "geradezu waghalsigen neuen Ideen" warte diese Sonate auf, meint der Pianist. In leidenschaftlichem f-Moll klingt der Abend mit Beethovens berühmter "Appassionata" aus.

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 16 G-Dur, op. 31,1
Klaviersonate Nr. 18 Es-Dur, op. 31, 3
Klaviersonate Nr. 24 Fis-Dur, op. 78
Klaviersonate Nr. 22 F-Dur, op. 54
Klaviersonate Nr. 23 f-Moll, op. 57 "Appassionata"

Evgeni Koroliov, Klavier

Aufnahme vom 3. August 2021 aus dem Beethovenhaus, Bonn

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Andrea Zschunke