Forum Alte Musik Köln: Trauer und Trost

Die Violinistin Ariadne Daskalis

Forum Alte Musik Köln: Trauer und Trost

Die Geigerin Ariadne Daskalakis und ihr Ensemble Vintage Köln machen den Affektreichtum der barocken Violinliteratur mit mal traurigen, mal tröstenden, immer höchst inspirierten Interpretationen neu erfahrbar.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit

Forum Alte Musik Köln: Trauer und Trost

WDR 3 Konzert 28.12.2020 01:55:12 Std. Verfügbar bis 27.01.2021 WDR 3


Im Laufe des 17. Jahrhunderts erlebt die solistische Violinmusik eine erste große Blüte. Zunächst sind es italienische Virtuosen, die dem Instrument immer neue Extravaganzen entlocken. Ab Mitte des Jahrhunderts gibt es auch nördlich der Alpen herausragende Meister der Violine, allen voran den Salzburger Stargeiger Heinrich Ignaz Franz Biber. Bald meditativ, bald jubelnd, meist im Dialog mit dem Generalbass, so begegnet die Violine in Bibers Rosenkranz-Sonaten. Dem Zweiklang von "Trauer und Trost" in dieser kontemplativen Kammermusik für den Salzburger Fürsterzbischof mischen Ariadne Daskalakis und ihre Begleiter Sonaten von Bibers Wiener Kollegen Johann Heinrich Schmelzer bei, aber auch von zwei Stars des 18. Jahrhunderts: Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi.

Ensemble Vintage Köln
Ariadne Daskalakis, Violine
Rainer Zipperling, Viola da gamba
Gerald Hambitzer, Cembalo

Aufnahme vom 8. November 2020 aus St. Ursula, Köln

Moderation: Helga Heyder-Späth
Redaktion: Richard Lorber