NDR Elbphilharmonie Orchester - Christoph von Dohnányi

Der Dirigent Christoph von Dohnányi

NDR Elbphilharmonie Orchester - Christoph von Dohnányi

Vor 75 Jahren wurde Charles Ives´ musikalische Frage nach dem Sinn des Lebens uraufgeführt.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Kurz nach seinem 90. Geburtstag kommt Christoph von Dohnányi erneut an das Pult des NDR Elbphilharmonie Orchesters, dem er von 2004 bis 2010 als Chefdirigent vorstand. Er beginnt das Konzert mit einem Schlüsselwerk der musikalischen Moderne, das vor 75 Jahren uraufgeführt worden ist: mit "The Unanswered Question" von Charles Ives. Sieben Mal stellt die Trompete die Frage nach der Existenz, sechs Versuche für eine Antwort laufen ins Leere. Am Ende bleibt die Frage nach dem Sinn des Lebens unbeantwortet. Trotz seiner Kürze markiert dieses Werk einen Meilenstein der US-amerikanischen Musikgeschichte. Als "Schlussstein meines ganzen Schaffens" wollte Peter Tschaikowsky seine 6. Sinfonie verstanden wissen. Seine "Pathétique" trägt die Züge eines Requiems. Tatsächlich ist sie ein Abschiedswerk mit einem langsamen, getragenem Satz am Ende. Ein äußerst existentielles Programm ist das, lieber Herr von Dohnányi!

Charles Ives
"The Unanswered Question"

György Ligeti
Doppelkonzert für Flöte und Oboe

Peter Tschaikowsky
Symphonie Nr. 6 b-Moll op. 74 "Pathétique"

Luc Mangholz, Flöte
Kalev Kuljus, Oboe
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Christoph von Dohnányi

Aufnahme vom 17. Januar 2020 in der Elbphilharmonie, Hamburg

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Andrea Zschunke

Stand: 03.05.2021, 10:00

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31