WDR 3 Kammerkonzert in NRW - Daniel Hope & friends: Beethoven trifft Schubert

Eine Porträt-Aufnahme von Daniel Hope.

WDR 3 Kammerkonzert in NRW - Daniel Hope & friends: Beethoven trifft Schubert

Werke von Franz Schubert stehen auf dem Programm im Beethoven-Haus Bonn. Dessen neuer Präsident ist Stargeiger Daniel Hope, der mit Musik Beethovens und Schuberts heute das dritte und letzte Konzertprogramm zu seinem Einstand bestreitet.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Jahrelang haben sie beide in Wien gelebt: Beethoven und Schubert. Begegnet sind sie sich wohl nur selten, immerhin hat Schubert Beethoven noch an seinem Sterbebett besucht. Gegenseitig geschätzt haben sie sich, für Schubert war der ältere Kollege allerdings auch hemmender Einfluss: "Wer vermag nach Beethoven noch etwas zu machen?" fragte Schubert selbstkritisch. Zu kritisch: denn Schuberts Musik, die der Stargeiger und neue Präsident des Beethoven-Hauses in Bonn mit befreundeten Musikerinnen und Musikern am dritten Abend seines exklusiv für WDR3 produzierten Einstands präsentiert, ist einfach nur herrlich: das beweist Schuberts Klavier- und Kammermusik.

Ludwig van Beethoven
Klaviertrio B-Dur op. 97 "Erzherzogstrio"

Franz Schubert
Impromptu op. 142 Nr. 2
Moments musicaux op. 94 Nr. 2 und 6
Streichquartett d-Moll D 810 “Der Tod und das Mädchen“

Streichquartett des Zürcher Kammerorchesters
Tanja Sonc, Violine
Daria Zappa, Violine
Ryszard Groblewski, Viola
Nicola Mosca, Violoncello
Daniel Hope, Violine
Josephine Knight, Violoncello
Simon Crawford-Phillips, Klavier

Aufnahme vom 12./13. Mai 2021 aus dem Beethoven-Haus Bonn

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Daniel Frosch

Stand: 07.06.2021, 12:09