c/o pop: Joy in Repetition

Daniel Brandt

c/o pop: Joy in Repetition

Freude an der Wiederholung verbindet so unterschiedliche Projekte wie die “Eternal Something“-Formation des deutschen Instrumental-Techno-Pioniers Daniel Brandt und “Insanlar“, die Band des in Istanbul lebenden DJ und Produzenten Bariş K.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage um Nachhören bereit.

"There is Joy in Repetition" sang schon Prince auf seinem Album "Graffiti Bride" und der "Ewige-Wiederkunfts-Gedanke beschäftigte lange davor auch den Philosophen Friedrich Nietzsche. Wer "Eternal Something" und “Insanlar“ hört, denkt danach vielleicht anders über Prince und Nietzsche: Die beiden Formationen verschmelzen elektronische Loopästhetik mit traditionellen unplugged-Klangkulturen. Doch die Voraussetzungen und Perspektiven sind denkbar unterschiedlich. Gleich ist die Sogkraft, die sie mit ihren modernen Soundritualen entwickeln. Mal trifft Neopsychedelik auf Anatolismen (Insanlar im Stadtgarten), mal werden minimale Loop-Verschiebungen zu komplexen Klangwänden (Eternal Something im WDR Funkhaus). Dass beide Bands beim Kölner c/o pop Festival zu erleben waren, zeugt von der Buntheit des rheinischen Pop-Schaufensters, das seit 2004 existiert – und in diesem Jahr zum zweiten Mal überwiegend virtuell stattfinden muss.

Moderation: Markus Heuger
Redaktion: Markus Heuger

Stand: 16.04.2021, 11:04

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31