Evgeni Koroliov spielt Beethoven - Klaviersonaten 3

Evgeni Koroliov

Evgeni Koroliov spielt Beethoven - Klaviersonaten 3

Exklusiv im Beethovenhaus Bonn und bei WDR 3: Evgeni Koroliov spielt sämtliche Beethoven-Sonaten.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

“Lesen Sie nur Shakespeares Sturm” – das soll Ludwig van Beethoven laut Biograph Anton Felix Schindler mit Blick auf seine Klaviersonate Nr. 17 gesagt haben. Wie zuverlässig der Biograph mit seiner Aussage ist, sei dahingestellt; fest steht, dass Beethoven musikalisch in diesem Werk einen Sturm entfesselt: Lebensdrama, Naturgewalt, Verzweiflung – in dieser Sonate ist jeder Pianist als Kämpfer gefordert. Evgeni Koroliov stellt ihr u.a. die Sonate Nr. 14 entgegen, die “Mondschein-Sonate“, dieses populäre und so traumwandlerisch dahinperlende Klavierwerk. Außerdem spielt Koroliov Stücke, die zu Beethovens jugendlichem Sonatenwerk zählen: Die Sonate Nr. 2 ist 1795 entstanden. Der knapp 15jährige Beethoven hat dieses Werk Joseph Haydn gewidmet und auch in der Sonate Nr. 11 kann man dessen Einfluss hören.

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 11 B-Dur, op. 22
Klaviersonate Nr. 13 Es-Dur, op. 27,1
Klaviersonate Nr. 14 cis-Moll, op. 27,2 ”Mondschein-Sonate“
Klaviersonate Nr. 2 A-Dur, op. 2,2
Klaviersonate Nr. 17 d-Moll, op. 31,2 “Sturm-Sonate“

Evgeni Koroliov, Klavier

Aufnahme vom 4. September 2020 aus dem Beethovenhaus Bonn

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Andrea Zschunke