WDR 3 Kammerkonzert in NRW - Aix_piano in Aachen

Der Pianist Rainer Maria Klaas

WDR 3 Kammerkonzert in NRW - Aix_piano in Aachen

Klanggewaltig und kraftvoll: ein Konzert mit Jay Jung-Hoon Wang und Rainer Maria Klaas an zwei Klavieren.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage um Nachhören bereit.

Rainer Maria Klaas gilt als einer der vielseitigsten Interpreten der Klavier- und Klavierkammermusik des 19. und 20. Jahrhunderts. 2011 erschien seine Einspielung der bis dahin als unspielbar geltenden 1. Klaviersonate von Stefan Heucke. Bei diesem Konzert spielen Rainer Maria Klaas und die Pianistin Jay Jung-Hoon Wang die Uraufführung eines Werkes des Komponisten Frank Zabel: “Erstarrte Tänze“ für zwei Klaviere. Frank Zabel hat sich für dieses Werk im Beethoven-Jubiläumsjahr von dem Allegretto aus der 7. Sinfonie von Ludwig van Beethoven inspirieren lassen. Und auch das Werk für zwei Klaviere von Camille Saint-Saëns ist eine Auseinandersetzung mit Beethoven: ihm liegt das Thema aus dem Menuett der Sonate op. 31,3 zugrunde. Jay Jung-Hoon Wang und Rainer Maria Klaas beschließen diesen klanggewaltigen Abend mit den Sinfonischen Tänzen op. 40 von Sergej Rachmaninow. Der russische Komponist und Pianist hat sie selbst für zwei Klaviere arrangiert.

Camille Saint-Saëns
Beethoven-Variationen für zwei Klaviere op. 35

Frank Zabel
"Erstarrte Tänze" für zwei Klaviere

Sergej Rachmaninow
Sinfonische Tänze op. 40
(Fassung für zwei Klaviere)

Jay Jung-Hoon Wang, Klavier
Rainer Maria Klaas, Klavier

Aufnahme vom 20. November 2020 aus der Musikhochschule, Aachen

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Werner Wittersheim

Stand: 12.03.2021, 16:33