ACHT BRÜCKEN - Trio Catch: Eine Reise durch das Weltall

Trio Catch (Sun-Young Nam, Boglárka Pecze, Eva Boesch)

ACHT BRÜCKEN - Trio Catch: Eine Reise durch das Weltall

Das Trio Catch geht auf Sternenreise durch die unendlichen Weiten der Neuen Musik.

ACHT BRÜCKEN - Trio Catch: Eine Reise durch das Weltall

WDR 3 Konzert 18.02.2021 01:54:59 Std. Verfügbar bis 20.03.2021 WDR 3


Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit

Gleich zu Beginn beschwört das Trio Catch in seinem Konzert in der Kunst-Station Sankt Peter die Macht. Das ist jene geheimnisvolle kosmische Energie, die jeden durchströmt, der John Williams‘ Filmmusik zur Weltraum-Saga "Star Wars" hört. Und wie wir vom kleinen grünen Jedi-Meister Yoda wissen: "alles im Gleichgewicht sie hält, die Macht". Auch im Programm des Trio Catch – Luftiges von Beat Furrer, Sterndeutungen von Karlheinz Stockhausen, Magisches von Mirela Ivičević, Gefährliches von Mikel Urquiza, Altes und Neues von John Bull und Márton Illés. Eines ist sicher: von diesem Weltraumabenteuer werden wir mit neuen Entdeckungen auf unseren Heimatplaneten zurückkehren.

John Williams
Main Title aus "Star Wars"

Beat Furrer
"Aer" für Klavier, Klarinette und Violoncello

Karlheinz Stockhausen
Nr. 3 "Aries" (Widder)
Nr. 12 "Capricorn" (Steinbock)
Nr. 7 "Leo" (Löwe)
aus "Tierkreis" Nr. 41 1/2

Mirela Ivičević
"Čar" für Bassklarinette, Violoncello und Klavier

Mikel Urquiza
III. "Cercle"
IV. "Glace"
V. "Dégel"
aus "Pièges de neige" (2018)

John Bull/Márton Illés
"In Nomine VI" Bearbeitung für Klarinette, Violoncello und Klavier

Trio Catch
Boglárka Pecze, Klarinetten
Eva Boesch, Violoncello
Sun-Young Nam, Klavier

Aufnahme vom 17. Oktober 2020 aus der Kunst-Station Sankt Peter, Köln

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Werner Wittersheim