Moers Festival

Das Logo des Moers Festival 2021

Moers Festival

Die Jubiläumsausgabe des moers festivals präsentierte ein ambitioniertes Programm zwischen Musikern, die schon in frühen Ausgaben des Festivals zu Gast in Moers waren und Ensembles aus unter anderem Ostafrika, die für einen aktuellen, urbanen Sound stehen.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Den ersten Rückblick auf das moers festival 2021 eröffnen wir mit einem Konzert der Schweizer Pianistin Sylvie Courvoisier, die sich zwischen Improvisation und Neuer Musik bewegt. In Moers zeigte sie ein faszinierendes Zusammenspiel mit den US-amerikanischen Avantgarde Vertretern Drew Gress am Bass und Joey Baron am Schlagzeug.

Mit Musik von Künstlerinnen, die das Moers Festival schon früh mitgeprägt haben, geht es weiter: Bassistin Joëlle Léandre, Pianistin Myra Melford und Sängerin Lauren Newton. Die Vokalkunst Lauren Newtons tritt hier in einen kreativen, humorvollen sowie dichten Austausch mit der Improvisationsfreude von Bassistin Joëlle Léandre und Pianistin Myra Melford.

Sylvie Courvoisier Trio
Sylvie Courvoisier, Piano
Drew Gress, Bass
Kenny Wollesen, Schlagzeug

Joëlle Léandre / Myra Melford / Lauren Newton
Lauren Newton, Gesang
Myra Melford, Piano
Joëlle Léandre, Bass

Jamaaladeen Tacuma
Jamaaladeen Tacuma, E-Bass

Konzertaufnahmen aus der Festivalhalle und dem Schlosspark, Moers

Moderation: Nina Heinrichs
Redaktion: Tinka Koch

Stand: 27.05.2021, 13:25