Calefax Reed Quintet

Zeughauskonzerte Neuss

Calefax Reed Quintet: Grenzenlos von Barock bis Bauckholt

Wahre Pioniere! Das Calefax Reed Quintet aus Amsterdam bewegt sich seit 1985 nur mit Rohrblatt-Instrumenten faszinierend mühelos über Stile und Epochen hinweg. Im alten Zeughaus in Neuss erklingt Musik von Georg Friedrich Händel bis Carola Bauckholt.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Calefax Reed Quintet: Grenzenlos von Barock bis Bauckholt

WDR 3 Konzert 12.01.2023 01:55:06 Std. Verfügbar bis 12.02.2023 WDR 3


Als das Calefax Reed Quintet gegründet wurde, gab's erst mal große Verwunderung über das grundlegend neue Konzept, nach dem die Instrumente zusammengestellt waren. Das erwies sich aber als Volltreffer, denn die kompakte Besetzung hat für jeden musikalischen Ausdruck die passende Klangfarbe: von strahlend hell bis lyrisch-warm. Was die fünf Niederländer an Repertoire brauchen, lassen sie sich neu komponieren, oder schreiben Bestehendes für ihre Zwecke um – und publizieren sogar ihre eigenen Arrangements. Sie machen aus Stücken von Händel bis Gershwin allerdings keine Coverversionen. In den Händen des Calefax Reed Quintets behalten Bearbeitungen ihre musikalische Identität, genauso wie das Quintett seine: "Bei diesen fünf Gentlemen erscheint das Rohrblatt-Quintett beinahe als die bestmögliche Formation des gesamten Planenten." (The Times)

Georg Friedrich Händel
Capriccio g-Moll HWV 483
Capriccio G-Dur HWV 571
Capriccio a-Moll HWV 496

François Roberday
"Fugues et caprices"

Franz Schubert
Fantasie f-Moll op.103 D 940

Erwin Schulhoff
"Hot Music"

Carola Bauckholt
"Zugvögel"

George Gershwin
"Rhapsody in Blue"

Calefax Reed Quintet
Oliver Boekhoorn, Oboe
Bart de Kater, Klarinette
Raaf Hekkema, Saxofon
Jelte Althuis, Bassklarinette/Bassetthorn
Alban Wesley, Fagott

Aufnahme vom 16. September 2022 aus dem Zeughaus, Neuss

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Martin Bürkl