Andris Poga

WDR Sinfonieorchester

LIVE - Weinberg & Schostakowitsch

Ein Live-Konzert des WDR Sinfonieorchesters bildet die künstlerische Lebensfreundschaft zwischen Mieczyslaw Weinberg und Dmitri Schostakowitsch ab.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Weinberg & Schostakowitsch

WDR 3 Konzert 23.09.2022 01:56:58 Std. Verfügbar bis 24.10.2022 WDR 3


"Schostakowitsch kann man nicht verstehen, wenn man Weinberg nicht kennt – und umgekehrt", meint die Pianistin Elisaveta Blumina, die sich für die Musik Mieczyslaw Weinbergs stark gemacht hat. Weinbergs Stil unterscheidet sich deutlich von dem des ungleich bekannteren Dmitri Schostakowitsch. Und doch existierte ein festes Band zwischen den beiden. Wenn der eine etwas komponierte, zeigte er es als erstes dem anderen, man tauschte gegenseitige Ermunterungen aus. Kennengelernt hatten sie sich, nachdem Weinberg dem Kollegen seine erste Sinfonie zugesandt hatte, mitten in den Schrecken des Zweiten Weltkriegs. Beide hatten unter den Repressalien des sowjetischen Kulturapparats zu leiden und fanden eine Sprache des Aufbegehrens. In Weinbergs Cellokonzert verweisen Klezmer-Anklänge auf seine jüdische Herkunft. Schostakowitschs letzte Sinfonie ist geprägt von herb-heiterer Verklärung und klanglicher Leichtigkeit.

Mieczyslaw Weinberg
Violoncellokonzert c-Moll op. 43

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141

Edgar Moreau, Violoncello
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Andris Poga

Live aus der Kölner Philharmonie

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Michael Breugst

September 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30