Live hören
Jetzt läuft: Konzert f-Moll von Bach, Johann Christian

Klavier-Festival Ruhr: Ran Jia

Ran Jia

Klavier-Festival Ruhr: Ran Jia

Als Pianistin hat sich Ran Jia gleich doppelt durchgesetzt: in ihrem Elternhaus in Shanghai und auf den internationalen Konzertpodien.

Klavier-Festival Ruhr: Ran Jia

WDR 3 Konzert 27.12.2019 01:55:09 Std. Verfügbar bis 26.01.2020 WDR 3

Ursprünglich hätte die Pianistin Ran Jia gar nicht unbedingt Musikerin werden müssen. Und das, obwohl ihr Vater als Professor für Komposition und Musiktheorie in Shanghai lehrt. Mit neun Jahren hat die junge Chinesin dann doch ihren Wunsch geäußert, Konzertpianistin werden zu wollen. Ein Ziel, das sie zielstrebig verfolgte, unter anderem mit Studien in Köln. Ihr Deutschland-Debüt gab Ran Jia 2008 beim Klavier-Festival Ruhr. In einem Zusatzkonzert des Festivals 2019 spielt sie in Hünxe Werke von Bach, Mozart und Debussy sowie Weihnachtliches und Hochvirtuoses des russischen Komponisten Alexander Rosenblatt.

Johann Sebastian Bach
„Schafe können sicher weiden" aus der Kantate BWV 208, Bearbeitung: Egon Petri
Choralvorspiel „Ich ruf' zu Dir, Herr Jesu Christ" BWV 639, Bearbeitung: Ferruccio Busoni
„Jesus bleibet meine Freude" aus der Kantate „Herz und Mund und That und Leben“ BWV 147, Bearbeitung: Myra Hess

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate Nr. 3 in B-Dur KV 281
Zwölf Variationen über „Ah, vous dirai-je, Maman" KV 265

Claude Debussy
„Estampes"
„L'isle joyeuse"

Alexander Rosenblatt
„Christmas Fantasy"
„Variationen über ein Thema von Niccolò Paganini" a-Moll

Ran Jia, Klavier

Aufnahme vom 15. Dezember 2019 aus dem Wasserschloss Gartrop, Hünxe

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Werner Witetrsheim