Live hören
Sergej Prokofjew - Sonate D-Dur, op. 94

Klavierfestival Ruhr - Trio Les Esprits

Trio Les Esprits

Klavierfestival Ruhr - Trio Les Esprits

Lehrer, Schüler, Vorbilder - Das Trio Les Esprits hat ein beziehungsreiches Programm für den Frankreich-Schwerpunkt des Klavierfestivals Ruhr 2018 zusammengestellt.

Mit 18 Jahren schrieb Claude Debussy sein einziges Klaviertrio. Ein Jugendwerk, das jahrzehntelang als verschollen galt, bis es 1982 im Nachlass eines Debussy-Schülers wieder zum Vorschein kam. Mit diesem Stück wird das Trio Les Esprits sein Konzert beim Klavierfestival Ruhr 2018 beginnen, gefolgt von Trios von Camille Saint-Saëns und Gabriel Fauré. Ein beziehungsreiches Programm zum diesjährigen Frankreich-Schwerpunkt des Festivals. Ihren Ensemblenamen haben der Pianist Adam Laloum, die Geigerin Mi-sa Yang und der Cellist Victor Julien-Laferrière von einem der Hauptwerke der Gattung abgeleitet, Ludwig van Beethovens „Geistertrio“ op. 70, 1.

Claude Debussy
Trio G-Dur für Klavier, Violine und Violoncello

Camille Saint-Saëns
Trio Nr. 1 F-Dur, op. 18 für Klavier, Violine und Violoncello

Gabriel Fauré
Trio d-Moll, op. 120 für Klavier, Violine und Violoncello

Trio Les Esprits

Aufnahme vom 13. Juni 2018 aus Schloss Herten

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Werner Wittersheim