WDR 3 Alte Musik in NRW beim Klavierfestival Ruhr Mazurka

Rémy Cardinale

WDR 3 Alte Musik in NRW beim Klavierfestival Ruhr Mazurka

Rémy Cardinale spielt Werke französischer Romantiker von Chopin, Camille Saint-Saëns, Gabriel Fauré und César Franck auf einem historischen Hammerflügel.

Namen wie Anton Walter, Julius Blüthner oder Camille Pleyel lassen sein Herz höherschlagen. Denn der französische Pianist Rémy Cardinale hat sich auf historische Flügel spezialisiert. Wenn er an diesen alten Instrumenten spielt, bringt er seinen Hörern immer auch ein Stück Geschichte des Klavierbaus näher, indem er uns hören und erahnen lässt, unter welchen klanglichen Bedingungen die Komponisten von damals selbst gearbeitet haben. Nach seinem Erfolg bei den Tagen Alter Musik in Herne 2017 spielt der französische Pianist Rémy Cardinale nun zum ersten Mal beim Klavier-Festival Ruhr. Auf einem Flügel aus dem 19. Jahrhundert bringt er u.a. Mazurken von Frédéric Chopin und Camille Saint-Saëns in aufregendem historischem Klanggewand zu Gehör.

Frédéric Chopin
Mazurka a-Moll, op. 7,2 / Mazurka a-Moll, op. 17,4 / Mazurka Des-Dur, op. 30,3 / Mazurka cis-Moll, op. 63,3 / Mazurka a-Moll, op. 67,4 / Nocturne Nr. 4 F-Dur, op. 15,1

Camille Saint-Saëns
Mazurka Nr. 1 g-Moll, op. 21 / Mazurka Nr. 2 g-Moll, op. 24 / Mazurka Nr. 3 h-Moll, op. 66 / Danse macabre, op. 40, Transkription von Franz Liszt

Gabriel Fauré
Nocturne es-Moll, op. 33,1 / Nocturne Nr. 6 Des-Dur, op. 63

César Franck
Prélude, choral et fugue

Rémy Cardinale, Hammerflügel

Mitschnitt aus der Orangerie des Schlosses Rheda vom 27. Juni 2018

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Richard Lorber