Live hören
Jetzt läuft: 190519 Klassik Klub Nguyen-NhuSchlussmusik von

WDR 3 Funkhauskonzert: The Erlkings

The Erlkings

WDR 3 Funkhauskonzert: The Erlkings

Wieviel Reggae steckt in der „Forelle“? Die Band „The Erlkings“ leuchtet Franz Schuberts Lieder komplett neu aus.

„The Lied“ – das ist ein Fach, das so „german“ ist, dass die Engländer nicht mal nach einem eigenen Begriff dafür gesucht haben. Richard Stokes ist an der Royal Academy of Music Professor für „German Lieder“. Und ihn hat zuerst der Schlag getroffen, als er hörte, was „The Erlkings“ mit seinem lebenslang verehrten Franz Schubert so treiben. Was fiel diesen Burschen ein, Schubert ins Englische zu übersetzen und Pop und Folk aus seiner Musik zu machen? Bis er sie dann mal gehört hat. Von da an war er überzeugt: Das ist eine neue und wertvolle Perspektive, aus der Stokes „true love and respect for Schubert“ heraushört. Grund genug, es dem „German Lied“-Professor gleichzutun und ein Funkhauskonzert lang neugierig auf den extravaganten Schubert der „Erlkings“ zu hören!

Franz Schubert
„Erlkönig“ D.328
„Der Jüngling am Bache II“ D.192
„Die Forelle“ D.550
„Der König in Thule“ D.367
„Der Zwerg“ D.771

Robert Schumann
„Dichterliebe“ Op.48

The Erlkings
Bryan Benner, Bariton, Gitarre
Ivan Turkalj, Violincello
Simon Teurezbacher, Tuba
Thomas Toppler, Perkussion, Vibraphon

Aufnahme vom 3. April 2019 aus dem WDR Funkhaus Köln

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Michael Breugst