Live hören
Jetzt läuft: Konzert f-Moll von Bach, Johann Christian

Chopin-Festival: Chopins letztes Pariser Konzert

Chopin-Festival: Chopins letztes Pariser Konzert

Das Chopin-Festival der Düsseldorfer Musikhochschule bringt nach 171 Jahren Chopins letztes Pariser Konzert vom 16. Februar 1848 nochmal auf die Bühne.

Fryderyk Chopin

Fotoportrait Chopins von Louis-Auguste Bisson ca. 1849

Das Konzert ist in doppelter Hinsicht historisch: Zum einen wird auf historischen Instrumenten gespielt, wie sie um die Mitte des 19. Jahrhunderts gebräuchlich waren. Zum anderen folgt der Abend dem Programm eines Chopin-Konzerts vom 16. Februar 1848. Damals spielte Chopin im Konzertsaal der Firma Pleyel in der Rue Rochechouart sein letztes Pariser Konzert, bevor er die Stadt nach dem Ausbruch der 1848er Revolution verließ.

Wolfgang Amadeus Mozart    
Klaviertrio E-Dur KV 542
Arie der Pamina „Ach, ich fühl's" aus „Die Zauberflöte" KV 622

Frédéric Chopin    
Nocturne E-Dur op. 62,1
Barcarolle op. 60

Vincenzo Bellini    
Arietta „Per pietà, bell'idol mio"

Gaetano Donizetti    
„Eterno amore e fè" aus „Composizione da camera"

Frédéric Chopin    
Etude op. 10,12
Etude op. 25,1
Berceuse op. 57

Frédéric Chopin    
aus der Sonate für Violoncello und Klavier op. 65: Scherzo, Largo, Finale: Allegro

Giacomo Meyerbeer
Szene und Gebet „Où me cacher? - Oh, ma mère!" aus „Robert le Diable“

Frédéric Chopin
Préludes op. 28 (Auszüge)
Mazurka op. 24,1
Mazurka op. 24, 2
Valse op. 64,2
Valse op. 64,1

Ewa Poblocka, Klavier
Hardy Rittner, Klavier
Paolo Giacometti, Klavier
Tobias Koch, Klavier
Pieter Wispelwey, Violoncello
Noé Inoui, Violoncello
Amy Frega, Sopran
Bryan Lopez Gonzalez, Tenor

Aufnahme vom 17. Oktober 2019 aus der Robert Schumann Hochschule, Düsseldorf

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Michael Breugst