Live hören
Jetzt läuft: Terzett C-Dur, op. 74 für 2 Violinen und Viola von Dvorák, Antonín

Junge Bläserphilharmonie NRW - young symphonic energy

Junge Bläserphilharmonie NRW

Junge Bläserphilharmonie NRW - young symphonic energy

Das Junge Bläserphilharmonie mit jungen Spitzentalenten spielt Werke amerikanischer Komponisten, darunter die 3. Sinfonie von James Barnes, die den Beinamen „Die Tragische“ trägt.

Barnes komponierte die Sinfonie 1994, kurz nach dem Tod seine Tochter. „Das Werk entwickelt sich von der tiefsten Dunkelheit der Verzweiflung bis hin zum Erstrahlen von Erfüllung und Freude“, schreibt der Komponist darüber. Wenige Tage nach dem Abschluss der Sinfonie wurde Barnes erneut Vater. Neben dieser zutiefst persönlichen Musik steht ein Klassiker der symphonischen Blasmusik auf dem Programm: die „Armenischen Tänze“ von Alfred Reed. Seltener zu hören ist Reeds Trompetenkonzert, dessen Solopart an diesem Abend der Solotrompeter des WDR Sinfonieorchesters Peter Mönkediek übernimmt.

Alfred Reed
„Armenian Dances I“

Alfred Reed
Konzert für Trompete/Kornett/Flügelhorn und symphonisches Blasorchester

James Barnes
Sinfonie Nr. 3 op. 89 „Die Tragische“

Peter Mönkediek, Trompete
Junge Bläserphilharmonie Nordrhein-Westfalen
Leitung: Timor Oliver Chadik

Aufnahme vom 7. Juli aus der Kölner Philharmonie

Moderation: Nicolas Tribes
Redaktion: Michael Breugst